Programm

Programm im Entstehen

Schickt uns alles zu, was ihr habt oder haben werdet! Das Rennen hat begonnen!


CALL FOR PAPERS

6. STUDENTISCHER SOZIOLOGIEKONGRESS
„ALLES IN BEWEGUNG – DYNAMIKEN UND WANDEL DER GESELLSCHAFT“
14. – 17. SEPTEMBER 2017 IN CHEMNITZ

„Alles, was die Menschen in Bewegung setzt, muß durch ihren Kopf hindurch … .“
schrieb einst Friedrich Engels.

Dieser Soziologiekongress soll ermutigen Ketten zu sprengen, Gedanken offen zu äußern und alles in Bewegung zu setzen. Macht eure Arbeit zum Thema! Seien es Phänomene sozialer oder geographischer Mobilität, wie Migration, Gesundheit oder Sport, Digitalisierung, soziale Bewegungen oder der soziale Wandel im Allgemeinen. Das heißt all jene Erscheinungen, die Bewegung verursachen oder beschreiben. Denn wir suchen nach den Gründen und Motiven hinter dem Wandel, nach Gesetzmäßigkeiten und Einflussgrößen sowie nach validen Methoden um Heraklits jahrhundertealte Erkenntnis: panta rhei („alles fließt“), wissenschaftlich zu erfassen und empirisch zu untersuchen. Uns interessiert zusammenfassend eben all das, was Menschen in Bewegung setzt, wie Bewegung entsteht und fortbesteht, wo sie zu finden ist, wie man sie findet und schlussendlich, was Bewegung überhaupt ist. Dabei bietet der studentische Soziologiekongress die besondere Gelegenheit für Studenten, ihre Forschungsergebnisse, Ideen und Ansichten im Rahmen einer Fachkonferenz zu präsentieren und miteinander zu diskutieren.

Wir freuen uns aus diesem Grund über eure Einsendungen und hoffen auf eine großartige Vielfalt von Vorträgen. Auf allen Theorie- und Praxisebenen der Soziologie und Verwandten des Wissensgebietes darf die Kontroverse Einzug finden. Denn der Hörsaal ist nicht nur zum Hören da, sondern auch um Resonanz und Diskurs zu leben und zu erleben und somit euer Denken und das Denken an sich zu bewegen.                        Der 6. Studentische Soziologiekongress wendet sich an euch. Soziologiestudierende aller Bundesländer vereinigt euch! Sendet uns eure Diplom-, Bachelor-, Master-, Seminar- und Projektarbeiten zu empirischen Erkenntnissen und theoretischen Perspektiven auf den Ebenen der mikro-, makro- und mesosoziologischen Betrachtung.

Über unser Portal www.soziologiekongress.de oder per E-Mail an abstracts@soziologiekongress.de, könnt ihr Abstracts (maximal eine DINA4 Seite) zu euren Arbeiten bis zum 30. April 2017 einreichen. Nennt dabei bitte Schlüsselwörter und Themen, die ihr behandelt und wie ihr euch die Präsentation eurer Ergebnisse vorstellt. Bedenkt, dass die Dauer der Vorträge auf 15 Minuten beschränkt ist und weitere 10 Minuten für Diskussionen reserviert sind. Eine Veröffentlichung ist vorgesehen. Zusätzlich können auch Konzeptpapiere oder Beschreibungen von Workshops eingereicht werden. Bei weiteren Fragen kontaktiert uns bitte unter abstracts@soziologiekongress.de. Bis zum 8. Mai 2017 erhaltet ihr eure Zu- oder Absage.


English Version

6th STUDENT SOCIOLOGY CONGRESS
“EVERYTHING’S IN MOVEMENT- DYNAMICS AND TRANSFORMATION OF SOCIETY”

“Everything which sets men in motion must go through their minds…”
This quote by Friedrich Engels builds a bridge to the title of our conference, the last Sociology Congress and our host city Chemnitz, formerly known as Karl-Marx-Stadt.

With this year’s Student Sociology Congress, we want to cross borders, speak our minds openly and put everything in motion. Make your work an issue! It can be about social or geographic mobility as well as migration, health, sports, digitalisation, social movements or social transformation in general. We are keen on any aspect that creates, describes and influences social transformation. We are after reasons and motives that drive change, regularities and influencing variables as well as valid methods to capture and examine the centuries-old realization by Heraclitus: panta rhei (“everything flows”). To sum it up we are interested to know what sets people in motion, how movement arises and continues to exist. Where it is to be found, how you find it and finally, what movement is at all. With this purpose, the Student Sociology Congress offers the special opportunity for students to present their research results, ideas and thoughts in front of a symposium and discuss them with one another. This can be in the light of current issues, changes or transformation on a global or local level.

We look forward to your submissions and hope for a great variety of topics, ideas and opinions. Since the auditorium should never just be for listening, we wish for discussion and controversy to find its way through all theoretical and practical stages, schools of thought and from students not only of Sociology but related disciplines. In doing so we hope to stimulate your thoughts and the process of thinking in general. The 6th Student Sociology Congress turns to you. Or, leaning towards the words of Karl Marx: “Sociology Students of all Countries, unite!”. Send us your Diploma-, Bachelor-, Master- Project- or Seminar paper on empirical findings or theoretical perspectives. This can be done on a micro- macro- or meso sociological level, it’s completely up to you!

You can send us your abstracts up until the 30th of April via our portal (www.soziologiekongress.de) or via email at abstracts@soziologiekongress.de . They should be longer than one A4 page and should contain keywords and the topics that you want to approach, as well as a short rundown on how you plan to structure and create your presentation. Please consider that the duration of the talk is limited to 15 minutes with a further 10 minutes for discussion. We plan to publish and also welcome proposals for potential workshops. For further questions please feel free to contact us at abstracts@soziologiekongress.de .If your abstract was chosen for discussion you will find out  by the 8th of May 2017.

We look forward to your submission!
Best wishes, your team of the 2017 Student Sociology Congress.

Portal – upload abstracts